2014 – was bisher geschah…

Hallo ihr Lieben!

Zuerst muss ich mich einmal entschuldigen, dass ich fast einen Monat nichts habe von mir hören lassen. Hier ging es drunter und drüber und die Uni und der Nebenjob haben ihren Tribut verlangt… Hausarbeiten über Hausarbeiten, eine Abschlusspräsentation nach der anderen und dann noch ein bisschen schaffen gehen, damit auch Am Ende des Geldes nicht mehr so viel Monat übrig ist 😉

Nun ja, ich freue mich, dass ich jetzt wieder etwas mehr Zeit habe und wieder öfter bloggen kann! witzigerweise bin ich gerade sogar ein bisschen aufgeregt, wenn ich diese Zeilen hier schreibe :O 🙂

Leider musste auch unsere Challenge leider etwas unter dem Unistress leiden. Ich habe natürlich so gut es geht versucht eine gesunde Ernährung durchzuziehen, was aber leider nicht immer geklappt hat. Manchmal wegen der mangelnden Zeit zum Kochen und manchmal wegen dem unbändigen Verlangen nach viel Energie die schnell mit Hilfe von Döner oder Pizza zugeführt werden kann 😉 (zugegebenermaßen ist mir das nur 2 mal passiert.. aber immerhin). Da ich aber eh ein Verfechter davon bin, dass man sich an solchen Challenges nicht kasteien sollte weil Essen eben auch einfach Spaß macht, bereue ich nichts! Was ich jedoch etwas bereue, ist dass ich in den vergangenen Wochen sehr wenig Sport gemacht habe, wodurch ich mich momentan auch wirklich sehr un-fit fühle, was ich von mir eigentlich gar nicht gewohnt bin.  Ab sofort wird sich das aber wieder ändern! Ich werde euch berichten 🙂

So und nun… Ein kleines Fazit zu unserer Challenge!

Ganz grundsätzlich

Ich freue mich sehr, dass wir das gemacht haben Jule & Ulle 🙂 Es hat viel Spaß gemacht!

Was hat es gebracht?

Ganze 3 Kilo weniger! Am Anfang unserer Challenge habe ich 68,2 Kilo gewogen. Nun konnte ich heute früh auf der Waage grandiose 65 Kilo erblicken. Ich freue mich!

Was hab ich gemacht?

Ich habe versucht nachhaltig auf meine Ernährung zu achten aber mich, wie gesagt, auch nicht zu kasteien. Soll heißen: Ich habe mir regelmäßige Essgewohnheiten angeeignet. Jeden Morgen Müsli oder einen Fruchtshake mit Haferflocken oder ein Toastie mit Avocado und Tomaten – Hauptsache gesund und um die 500kcal! Zum Kalorien zählen werde ich euch demnächst noch ein paar Tipps geben, wie man das einfach und schnell für sich gestalten kann. Zum Mittag gab’s entweder was Warmes oder Salat in der Mensa. Je nachdem wie einem der Hunger steht. Und hier ist es wichtig wirklich in sich hinein zu hören! Wenn ihr wisst, dass ihr noch zum Sport wollt und um sieben, acht oder gar noch später erst wieder das nächste zu Essen bekommt, dann esst zum Mittag ordentlich! Das ist wirklich wichtig, denn es soll ja ein gesunder Abnehmprozess sein, der anhaltend effektiv ist. Sobald ihr hungert bekommt euer Körper zu wenig Energie und fällt in ein Leistungstief. Hunger(n) hilft nicht! Nicht nur, dass ihr nicht mehr Leistungsfähig seid, sondern eine Fressattacke ist auch definitiv vorprogrammiert! Lieber mehrere kleine Mahlzeiten und dafür keinen Hunger haben und wenn ihr dazu keine Möglichkeit habt, dann esst so, dass ihr länger satt bleibt und spart bitte auch nicht an Kohlenhydraten, denn diese sind der Energiespeicher für euern Körper.

Kurz und knapp der Tipp für ein gesundes Mittag:

Ihr wisst, dass ihr in den nächsten 3-4h wieder etwas zu essen bekommt? —> Esst einen Salat zum Mittag!

Ihr habt noch eine stressige zweite Tageshälfte vor euch und könnt erst spät am Abend wieder etwas essen? —> Esst ausgewogen und ausreichend zum Mittag! Verzichtet eher auf Fette und legt Wert auf komplexe Kohlenhydrate, welche euren Energiespeicher wieder für längere Zeit auffüllen. Ein Beispiel wäre zum Beispiel: Wildreis mit Thaicurry.

Tipps für ein gesundes Abendbrot werde ich euch in einem der nächsten Beiträge verraten.

Jetzt will ich aber erstmal sagen, dass es mir wirklich Spaß gemacht hat wieder ein paar Zeilen zu schreiben und ich freue mich jetzt wieder mehr Zeit dafür zu haben!

Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche. Und denkt immer daran: Das Leben ist schön! 🙂

Herzlichste Grüße!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s