Tag 2-4: Essen soll Spaß machen!

Hallo ihr Lieben,

der fünfte Tag unserer Challenge hat bereits begonnen und somit ist schon ein knapp ein Viertel der Challenge geschafft. Ich möchte an dieser Stelle mal auf meine letzte Tage zurückblicken und euch ein wenig darüber berichten wie es mir so ergangen ist.

Grundsätzlich muss ich sagen: ich liebe Essen! Ich liebe gutes Essen und ich liebe es zu kochen. Diesen Spaß möchte und werde ich mir auch nicht nehmen lassen, sei es von irgendwelchen gesellschaftlichen Scheuklappen oder irgendetwas anderem. Mir muss Essen Spaß machen und diesen Spaß möchte ich NIEMALS verlieren! Auch wenn es komisch klingen mag, aber auch das war ein Grund für mich bei dieser Challenge mitzumachen. Essen soll Spaß machen muss aber deswegen nicht gleich ungesund sein!

So möchte ich euch einfach einen kleinen Einblick geben, was es bei mir an den letzten Tagen so zu Essen gab. Die Rezepte zu einzelnen Gerichten werde ich in den kommenden Tagen immer mal wieder extra posten – So wie ich es mit dem Rezept für die “Zoodles” gemacht habe.

Frühstück

Frühstück aus Toastes mit Avocado, Tomaten und magerer Putenbrust. Dazu ein Glas Mandelmilch.

Zunächst habe ich meine Morgende immer ausgewogen und gesund begonnen. Bei mir muss es in der Früh immer ein ordentliches Frühstück sein, damit ich mit Power in den Tag starten kann. Kohlenhydrate sind mir wichtig, denn durch sie bekomme ich Energie und fühle mich gestärkt. So wie ihr hier seht esse ich Vollkorn Toasties mit Avocado (eine halbe aufgeteilt auf diese zwei Hälften) mit etwas Tomate und magerer Putenbrust.

Dazu trinke ich meist einen grünen oder schwarzen Tee. Neuerdings habe ich auch Mandelmilch für mich entdeckt. Ich find die einfach klasse! Schmeckt, liefert Calzium und ist gesund 🙂

smoothie

Smoothie aus gefrorenen Himberen, einer Banana, zwei Kiwis, ein paar Mandeln, etwas Haferflocken & Mandelmilch.

Grundsätzlich bin ich ein Mensch der über den Tag verteilt immer genug Energie braucht. Ich kann, will und möchte nicht hungern um an ein Ziel zu kommen – Denn dann wäre es nicht mein Ziel. Grundsätzlich wähle ich meine Mahlzeiten nie zu groß und esse aber ca. alle 3-4h etwas. Ich lasse also nicht die obligatorische Pause von 5-6h die oft empfohlen wird. Ich finde das führt nur zu unnötigen Fressattacken, wenn man zu lange mit dem Essen pausiert. Daher mache ich mir oft zwischen den Mahlzeiten einen Obstshake oder esse einfach einen Apfel/Banane.

Mittags gibt es meistens Essen in der Mensa, wobei ich mittlerweile auch gern an die Salattheke gehe, die viele Möglichkeiten bietet. Zudem bietet unsere Mensa immer 1-3 Vital-Gerichte pro Tag an, welche sich alle in einem Rahmen von 400-600kcal bewegen und aus gesunden Lebensmitteln, wie bspw. Vollkornreis/nudeln, bestehen (oft auch vegetarisch).

Kartoffelecken mit Quark

Kartoffelecken mit Quark. Einfach in der Pfanne angebraten auf niedriger Stufe. Quark ist ein guter Protein und Calzium-Lieferant. Insgesamt ein ausgewogenes und gesundes Gericht!

Grundsätzlich bin ich sehr Sportbegeistert und mache zwischen 2 und 5 Mal die Woche Sport. Es macht mir Spaß, verschafft mir einen Ausgleich zum Uni-Alltag und entspannt den Geist. Sport muss nicht unbedingt sein, sich aufs Laufband zu stellen und wie eine Bekloppte loszulaufen. Sport sollte meiner Meinung nach Spaß machen und das muss jeder für selbst heraus finden, welche Art von Sport am meisten Spaß macht. Sei es in der Gruppe oder allein, sei es Inline Skating, Joggen oder Radfahren. Sei es Yoga oder Krafttraining. Was auch immer! Verliert nie den Kontakt zu euch selbst, sondern hört in euch hinein und probiert euch aus! Was ist schon dabei, wenn ihr auf dem Laufband steht und merkt, dass es einfach keinen Spaß macht? Nichts! Absolut nichts!

Regelmäßiger Sport ist wichtig. Nicht nur für den Gewichtsverlust!

Regelmäßiger Sport ist wichtig. Nicht nur für den Gewichtsverlust!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Start in eine glückliche, entspannte und erfolgreiche Woche. Für Anregungen und Fragen könnt ihr wie immer die Kommentarfunktion benutzen.

Alles Liebe!

Advertisements

3 thoughts on “Tag 2-4: Essen soll Spaß machen!

  1. Also ich habe gerade den Rosenkohl vor mir und finde ihn sehr lecker. Dein Tipp mit den Cranberries und dem Feta war super!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s